Die Eignungsprüfung

16. April 2019 at 12:47

Triebfahrzeugführer kann nicht jeder werden. Neben dem Bewerbungsgespräch muss man auch noch einen Eignungstest, einen Medizincheck und ein psychologisches Interview erfolgreich hinter sich bringen.

Nachdem ich mein Vorstellungsgespräch absolviert hatte, ging die Reise – auf Kosten der Bahn – nach Stuttgart zu einem externen Unternehmen, das alle drei Hürden innerhalb eines Tages abprüfte. Um 8:30 Uhr saß ich also leicht nervös auf einem Stuhl im Gang der Firma ias und harrte der Dinge, die da kommen sollten. Dummerweise hatte ich mir die Woche zuvor eine Erkältung eingefangen und war nicht ganz fit, wollte den Termin aber einfach hinter mich bringen.

An diesem Tag waren wir nur zwei Prüflinge, so dass sich alles recht familiär darstellte. Die Mitarbeiterin von ias, die uns während der Einstellungstests betreute, war sehr freundlich und nahm sich genügend Zeit, uns alles genau zu erklären, so dass sich die Panik in Grenzen hielt. Einige der Tests hatte ich zugegebenermaßen beriets im Vorfeld trainiert, andere waren mir neu. Insgesamt hatte ich aber kein allzu schlechtes Gefühl und der Spaß ging schneller vorbei als befürchtet. Nach eineinhalb Stunden und Aufgaben zu Merkvermögen, Multitasking, Aufmerksamkeit und Reaktionsvermögen gab es eine kleine Pause, anschließend folgte noch ein weiterer Test. Außerdem musste man über hundert Adjektive auf seine eigene Person zwischen 1 und 5 bewerten. Dadurch erstellte sich eine andere Mitarbeiterin im Hintergrund dann ein Psychogramm, das im anschließenden psychologischen Gespräch zum Tragen kommen sollte.

Das nachfolgende psychologische Gespräch führte eine andere Fachkraft durch. Ich gab mich bereitwillig einem Interview hin, bei dem man im Prinzip erahnen konnte, welche Antworten die Gegenseite gerne hören wollte. Gleichwohl mochte ich mich nicht verstellen und blieb im Grunde ehrlich. Sind Sie teamfähig? Können Sie gut alleine arbeiten? Wo haben SIe bereits Verantwortung übernommen? Wo nehmen Sie es mit Regeln und Gesetzen nicht so genau? waren einige der Fragen, auf die passende Antworten gefunden werden wollten.